Reisefinder

 
 
Reisekalender

Schloss Fürstenstein

Die Ferienwohnungen sind nicht mehr im Besitz des BLLV und können nicht mehr über den Reisedienst gebucht werden. Interessenten wenden sich bitte an Frau Farcas: E-Mail: i.farcas(at)schloss-fuerstenstein.de oder
Tel.: +49 8652 /2235

TIPP DER WOCHE

St. Petersburg – Winterzauber im „Venedig des Nordens“ - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
STP-2018
Termin:
29.12.2018 - 02.01.2019
Preis:
ab 1501 € pro Person

Silvester in St. Petersburg! Gerade zum Jahreswechsel bestimmt eine heitere und beschwingte Stimmung die Stadt an der Newa. Erbaut auf 40 Inseln und vielfach als das Venedig des Nordens bezeichnet, ist die Stadt jetzt festlich geschmückt und strahlt im Lichterglanz. Wir begeben uns auf die Spuren von Zar Peter dem Großen, und entdecken die außerordentliche Architektur seiner Zeit, lassen uns russische Spezialitäten schmecken und genießen bei einer Pferdeschlittenfahrt die idyllische Landschaft.

1. Tag, Sa. München – St. Petersburg
Flug nach St. Petersburg. Nach der Gepäckausgabe erwartet uns bereits unsere Reiseleitung. Mit dem Bus geht es direkt zu unserer Unterkunft, einem zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel in der Nähe des berühmten Newski-Prospekts, dem Herzen der Stadt. Entlang der Prachtstraße finden sich die schönsten Aussichten auf die historischen Palais, Jugendstilbauten und das Alexander-Newski- Kloster. (4 Ü)

2. Tag, So. Katharinen-Palast – Pawlowsk
Am Vormittag unternehmen wir einen Ausflug in die nähere Umgebung von St. Petersburg nach Zarskoje Selo – heute auch Puschkin genannt – mit dem Katharinen-Palast, der als einer der schönsten und prunkvollsten Barockpaläste Europas gilt. Die prächtige Residenz wurde Mitte des 18. Jahrhunderts im Auftrag von Zarin Elisabeth I. nach Entwürfen des Architekten Rastrelli vollendet und diente fortan für offizielle Empfänge, die außerhalb St. Petersburgs gegeben wurden. Neben prachtvollen Sälen werden wir auch das legendäre und atemberaubende Bernsteinzimmer sehen, das durch die Wirren des 2. Weltkrieges verschwunden war und 2003 mit Hilfe von Deutschland im neuen Glanz erstrahlt. Zum Mittagessen der nächste Höhepunkt: in einem gemütlichen, traditionellen russischen Holzhaus erwartet uns eine ausgezeichnete Küche mit beliebten russischen Rezepten. Während wir uns am Kamin wärmen, erwartet uns eine Folkloreaufführung, bei der Tänzer und Sänger in traditioneller Kleidung uns die russische Lebensart näher bringen. Gestärkt fahren wir weiter nach Pawlowsk, wo uns ein riesiger Palast mit weitläufigen Parkanlagen erwartet. Ein Geschenk von Katharina der Großen an ihren Sohn Pavel ist der als Sommerresidenz der russischen Zaren angelegte Bau, im klassizistischen Stil erbaut. In der unberührten Wildnis ließ man hier einen 600 Hektar großen Landschaftspark im englischen Stil anlegen. Sommer wie Winter ist der Park ein beliebtes Ausflugsziel der Bürger von St. Petersburg. Und wenn Väterchen Frost sein weißes Kleid über die Landschaft breitet, fahren mit munter klingenden Glöckchen Troika-Kutschen durch die Gartenanlagen. Wir steigen ein und die Fahrt durch die idyllische Winterlandschaft beginnt… (wetterabhängig). Am Nachmittag Rückfahrt nach St. Petersburg.

3. Tag, Mo. Stadtrundfahrt St. Petersburg
„Venedig des Nordens“ wird St. Petersburg auch gerne genannt wird. Die Stadt mit ihren 5 Millionen Einwohnern verbindet den Charme vergangener Zeiten mit modernem Lifestyle, eine bezaubernde Mischung, die auch schon zahlreiche Künstler inspiriert hat. Eine Stadtrundfahrt vermittelt uns bleibende Eindrücke von dieser wunderschönen Stadt an der Newa, unter anderem den Newski-Prospekt. Die Prachtstraße von St. Petersburg erzählt die Geschichte des Adels im 19. Jahrhundert. Nachdem sie während der Revolution zerstört wurde, erstrahlt sie seit der 300-Jahrfeier wieder in neuem Glanz und bildet das schillernde Zentrum mit teuren Geschäften, Restaurants und Cafés und Spielsalons. In der Winterzeit ist sie dazu Heimat der schönsten Weihnachtsmärkte, bunt beleuchtet und geschmückt. Wir wandeln auf den Spuren des berühmten Schriftstellers Fjodor Dostojewski, der im 19. Jahrhundert zahlreiche Romane, Novellen und Erzählungen vor dem Hintergrund des Russischen Kaiserreiches verfasste. Weiter geht es zur Admiralität, der Alten Börse, dem Schlossplatz, Marsfeld, dem Sommergarten und dem Theaterplatz. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer Runde Schlittschuhlaufen in einem der öffentlichen Parks? Bei einem russischen Tee aus dem Samowar oder einem Espresso auf dem Newski- Prospekt können wir den Nachmittag erholsam angehen. Am Abend erwartet uns ein Gala-Abendessen. Den Jahreswechsel feiern wir zusammen mit der Bevölkerung am Newski-Prospekt. Über dem Newa findet das große Feuerwerk statt und die ganze Stadt ist auf den Beinen!

4. Tag, Di. Freizeit – Jussupow-Palast
Frühstück im Hotel, der Vormittag steht dann zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, können Sie in einer der Innenstadt-Kirchen an einer orthodoxen-Neujahrsmesse teilnehmen, sicherlich ein besonderes Erlebnis. Die orthodoxen Kirchen bieten keine Sitzplätze, die Messen können sich über mehrere Stunden hin ziehen, im Mittelpunkt stehen die Liturgie und der meist beeindruckende Gesang. Am Nachmittag besuchen wir den Jussupow- Palast, eines der schönsten Familien-Palais der Stadt, der prächtig ausgestattet ist und auch über ein kleines Privattheater verfügt. Zu Berühmtheit gelangte der Palast vor allem auch, weil hier im Dezember 1916 der Wunderheiler Rasputin ermordet wurde, ein Mentor und enger Vertraute des Zaren Nikolaus II.

5. Tag, Mi. St. Petersburg – Rückflug
Heute Vormittag steht noch ein Höhepunkt der Reise auf dem Programm: Der Besuch im Winterpalast, einem der wohl bekanntesten Paläste der Stadt. Die Gründung der Eremi tage geht auf die Zarin Katharina die Große im Jahr 1764 zurück. Zu ihren Beständen gehören unfassbare 3 Millionen Kunstgegenstände von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, russische Ikonen, europäische Malerei aus vielen Jahrhunderten, Münzen, Skulpturen und Kulturgegenstände aller Epochen. Etwa 65.000 davon sind derzeit in mehr als 350 prachtvollen Räumen ausgestellt, die Eremitage ist somit eines der größten und bedeutendsten Museen der Welt. Bei unserem Besuch werden wir eine kleine Auswahl davon sehen. Mit ein paar unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck treten wir am Nachmittag dann die Heimreise an.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.
 

Im Reisepreis enthalten:

  • Linienflug mit Lufthansa von München nach St. Petersburg und zurück in der Economy-Klasse
  • Flughafensteuern und –gebühren (Stand August 2017)
  • 4 Übernachtungen in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück
  •  Mittagessen mit Folklore
  • Gala-Abendessen zu Silvester (Getränke seperat)
  • Besichtigungen, Ausflüge und Transfers inkl. aller Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Versicherungspaket bestehend aus Reserücktrittskosten-, Reiseabbruch-, reisegepäck-, und Reisekrankenversicherung, med. Notfallhilfe
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München

Teilnehmerzahl:
Min. 16 Personen – max. 26 Personen

Zusätzliche Kosten:
Visum ca. EUR 90,- (Stand 2017)

Unser Flugkontingent ist bis zum 31.08.2018 reserviert. Danach sind Buchungen nur noch auf Anfrage möglich.

Reiseveranstalter:
Raiffeisen- und Volksbanken Touristik GmbH, Amalienstraße 9b-11, 80333 München
 

Unterkunft St. Petersburg

 
Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1501 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    1655 €

Unterkunft St. Petersburg

 

Unsere Unterkunft ist das Hotel Helvetia, ein nettes 4-Sterne-Haus in zentraler Lage, mit gemütlichen Zimmern und einem sehr schönen Restaurant-Bereich. Das Leben und Treiben auf dem Newski-Prospekt ist zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar.
https://helvetiahotel.ru/en/history_mansion