Reisefinder

 
 
 
Reisekalender

TIPP DER WOCHE

Sardinien - Wilde Westküste und reizvoller Süden - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SARD2020
Termin:
03.10.2020 - 10.10.2020
Preis:
ab 1692 € pro Person

Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer ist so abwechslungsreich wie kaum eine andere. Raue Felsküsten, feinsandige Strände und türkisblaues Meer wechseln sich ab mit dem Grün der Macchia und der wildromantischen Bergwelt. Malerische Städte, römische Ausgrabungen und zahlreiche Nuraghen zeugen von der langen Geschichte der Fremdherrschaft. Der Westen und der Süden der Insel präsentieren sich wild und friedlich, romantisch und aufregend. Entdecken wir die Vielfalt der Insel, abseits des „Vorzeigetourismus“ der noblen Costa Smeralda!

1. Tag – 03.10.2020: Flug nach Sardinien, (ca. 150 km)
Flug geplant nachmittags von München nach Olbia. Empfang durch unsere örtliche Reiseleitung und Transfer zu unserem Hotel im Raum Alghero, an der Nordwestküste der Insel. (A)

2. Tag – 04.10.2020: Entlang der Nordküste, (ca. 160 km)
Entlang der Nordküste fahren wir heute in den hübschen Ort Castelsardo, welcher malerisch auf einem weit ins Meer hinausragenden Trachytfelsen liegt. Der vom Schloss der Aragonier beherrschte Ort hat dank des gut erhaltenen Mauerringes und der kleinen Treppengassen seinen mittelalterlichen Charakter beibehalten. Im Anschluss geht es ins Hafenstädtchen Porto Torres und wir besuchen die Basilika San Gavino im toskanischen Stil des 11. Jahrhunderts. Zurück in Alghero bleibt noch etwas Zeit, die „spanische“ Stadt bei einem Rundgang zu entdecken. Die Stadt hat sich bis heute ihre katalanische Prägung bewahrt. Hinter der dicken Stadtmauer erwarten uns prachtvolle Paläste, schmale Gassen und Stufen und verträumte Plätze. Bei ruhiger See haben Sie Gelegenheit, eine Bootsfahrt zum nahegelegenen Capo Caccia zu unternehmen und die berühmte Neptunsgrotte zu bewundern (buchbar vor Ort). (F, A)

3. Tag – 05.10.2020: Valle dei Nuraghi, (ca. 180 km)
Schon von Weitem ist die auffällige, gestreifte Fassade sichtbar: Die bekannte Abteikirche „Santissima Trinità di Saccargia“ eines ehemaligen, heute völlig zerstörten Klosters ist eine Landkirche im pisanischen Stil und vielleicht eine der schönsten Kirchen der Insel. Unser Weg führt uns dann in das Tal der Nuraghen. Rund 30 Nuraghen liegen in dem Tal südlich von Alghero und Sassari, teils gut versteckt, teils auf den ersten Blick erkennbar. Mit dem Bau der imposanten Wehranlage Santu Antine wurde Schätzungen zufolge bereits im 12. Jahrhundert v. Chr. begonnen. Der Komplex zählt zu den größten Sardiniens. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die beeindruckende Nekropole Sant’ Andria Priu. Insgesamt 20 Felsengräber wurden in die 10 m hohe Trachytwand geschlagen. Die Grabhöhlen sind zum Teil mit Treppen, großen Eingängen und Fenstern versehen. Die größeren Kammern wurden im Mittelalter als christliche Kirchen genutzt. (F, A)

4. Tag – 06.10.2020: Unterwegs in den Süden, (ca. 230 km)
Wir verlassen den Norden der Insel und erreichen entlang einer schönen Panoramastraße Bosa. Die Stadt am Temo ist vor allem durch ihren Malvasia bekannt. Beim Besuch eines Weinkellers lassen wir uns den süßen Weißwein schmecken. Dann begeben wir uns auf die Spuren des nuraghischen Wasserkultes. Der Brunnentempel von Santa Cristina ist eine der bedeutendsten heiligen Nuraghenstätten. Vorbei am Golf von Oristano mit Blick auf herrliche Strände und unberührte Landschaft erreichen wir am Abend die Südspitze und unser Hotel im Raum Cagliari. (F, A)

5. Tag – 07.10.2020: Hauptstadt Cagliari
Die lebendige Hauptstadt Cagliari erwartet uns heute. Ob am Hausstrand Poetto, an der Hafenpromenade Via Roma oder im historischen Zentrum, gekrönt vom markanten Kastell: hier pulsiert das Leben. Durch die alte Stadtmauer und das Elefantentor begeben wir uns in das rege Treiben der Altstadtgassen. Unser Rundgang führt uns über hübsche Plätze, vorbei an prächtigen Palazzi zur Kathedrale Santa Maria und zum Archäologischen Museum. Auf dem höchsten Punkt des Altstadthügels liegt das wohl wichtigste Museum Sardiniens und wartet mit den bedeutendsten archäologischen Funden der Insel von der Prähistorie bis zum Mittelalter auf. Eine spannende Reise durch die Vergangenheit Sardiniens. (F, A)

6. Tag – 08.10.2020: Auf römischen und punischen Spuren, (ca. 220 km)
Eine Panoramafahrt entlang der Südküste mit ihren traumhaften Stränden führt uns nach Nora. In bevorzugter Lage errichteten bereits die Phönizier etwa 1000 v. Chr. die Stadt. Später übernahmen die Punier und Römer Nora. In der vermutlich ältesten Stadt Sardiniens erwarten uns die Ruinen der antiken Siedlung: ein Theater, Thermen und Badehäuser sowie prächtige Villen geben ein interessantes Bild dieser Ära. Weiter geht es auf die vorgelagerte Insel Sant‘ Antioco. Der gleichnamige Hauptort der wunderschönen Fischerinsel liegt auf den Resten einer alten phönizischen Siedlung. Zahlreiche Ausgrabungsfunde, u.a. mehrere Tausend Urnen und Grabmale warten auf den interessierten Besucher. (F, A)

7. Tag – 09.10.2020: Die Nuraghe von Barumini, (ca. 160 km)
In der Hochebene Giara thront das Symbol der Nuraghenkultur schlechthin – Su Nuraxi – ein einzigartiger Ort, der 1997 von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Sie ist die am besten erhaltene Groß-Nuraghe Sardiniens. Hier liegen die Reste eines ganzen Dorfes, eindrucksvolle Überbleibsel der Nuraghenkultur, die es nur auf Sardinien gab. Eine leichte Wanderung (ca. 1 Stunde) durch die Giara di Gesturi mit ihren Korkeichen und dichter Macchia rundet unser heutiges Programm ab. Berühmt ist die Hochebene für ihre Wildpferde. Das Seeufer des Pauli Maiori wird oft als Weidefläche genutzt. Hier haben wir die Chance, einige der letzten freilebenden Pferde Europas zu entdecken. (F, A)

8. Tag – 10.10.2020: Rückflug nach München, (ca. 10 km)
Transfer zum Flughafen Cagliari, und Rückflug geplant am Abend nach München. (F)

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.
An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa, München – Olbia und Cagliari – München, in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und -gebühren, inkl. aktuellem Kerosinzuschlag, (Stand Februar 2020: 100 EUR)
  • 7 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Malvasia-Verkostung in Bosa
  • Besichtigungen, Ausflüge und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm, (ca. 50 EUR)
  • Reiseliteratur
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Reisebegleitung ab/bis München durch Herrn Anton Landersdorfer

RV-Storno- & Reiseschutz – OHNE Selbstbehalt & zum Vorzugspreis*) Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Notfall-Versicherung, Reisegepäck- Versicherung – alle Versicherungen ohne Selbstbehalt

oder nur RV-Reiserücktritt mit 20 % Selbstbehalt *)
Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt

Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen RV Touristik und der Hanse-Merkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (Storno- & Reiseschutz oder nur Reiserücktritt) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung, kann aber auf ausdrücklichen Wunsch abgewählt werden. Wir empfehlen den RV-Storno- & Reiseschutz

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Bettensteuer (Einige Orte auf Sardinien erheben eine sogenannte Bettensteuer/Kurtaxe. Im Raum Alghero und Cagliari/Pula fällt diese Steuer bisher
    nicht an. Sollte eine Übernachtungssteuer eingeführt werden, ist diese bei Abreise im Hotel zu bezahlen (Änderungen vorbehalten).

Mindestteilnehmerzahl:  21 Personen
Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht
vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

GEPLANTE FLUGZEITEN:
(Änderungen vorbehalten)
03.10.2020 München – Olbia, 14:40 – 16:20 Uhr
10.10.2020 Cagliari – München, 18:30 – 20:20 Uhr

Ombudsmann:
Sollten Sie mit einer Versicherungsleistung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte direkt an die HanseMerkur. Weitere Schlichtungsversuche können im Anschluss an folgende Schlichtungs- und Beschwerdestellen gerichtet werden: Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin, Tel.: 0800 3696000,
E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

Veranstalter:
RAIFFEISEN- und VOLKSBANKEN TOURISTIK GmbH
Amalienstraße 9b – 11, 80333 München
Tel.: 089 28684800, www.rv-touristik.de

 

Unterkünfte Sardinien

 
Details
  • Doppelzimmer mit Reiseschutz, 0 % SB
    1728 €
  • Einzelzimmer mit Reiseschutz, 20 % SB
    1942 €
  • Doppelzimmer mit Reiseschutz, 20 % SB
    1692 €
  • Einzelzimmer mit Reiseschutz, 0 % SB
    1978 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Bustransfer (Mindestteilnehmerzahl 8 Personen)
    22 €

Unterkünfte Sardinien

 

Hotel Corte Rosda ****

Lage:
direkt an der Bucht von Porto Conte, nur 15 Minuten entfernt vom lebhaften Treiben Algheros

Zimmeranzahl/Ausstattung:
152 Zimmer mit Dusche, WC, Sat-TV, Telefon, WiFi, Minibar, Kaffee- und Teekocher, Safe und Klimaanlage sowie Balkon oder Terrasse

Service-Leistung/Angebot:
Restaurant mit Terrasse, Bar, Panoramapool, Wellnessbereich/Spa, Fitnessbereich. Liegestühle und Sonnenschirme am Pool und hoteleigenen Strand inklusive.

www.hotelcorterosada.it/de/

 

Hotel Santa Gilla ****

Lage:
direkt an der Laguna di Santa Gilla, Strand ca. 350 m, Ortszentrum Capoterra ca. 3 km, wenige Kilometer von Cagliari und Pula

Zimmeranzahl/Ausstattung:
71 Zimmer mit Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Sat-TV, Telefon, WiFi, Minibar, Safe, Klimaanlage, Terrasse oder Balkon

Service-Leistung/Angebot:

Restaurant, Bar, großzügige Gartenanlage mit Terrasse, Pool, Liegen und Sonnenschirmen, Fitnessbereich

www.hotelsantagilla.it/de/

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK