Reisefinder

 
 
 
Reisekalender

BLLV und Benefits - günstiger einkaufen!

 

Vorteile:

  • Rabatte bis zu 30%
  • 150 Marken aus allen Lebensbereichen
  • 25% des Umsatzes gehen an gemeinnützige Organisationen, z.B. die BLLV Kinderhilfe
  • Daten werden nicht zu Werbezwecken weiterverkauft

Registrierung

Login

Sprachreisen weltweit!

Sie wollen eine Sprache lernen und das mit einem schönen Urlaub verbinden?
Dann machen sie doch eine Sprachreise. Sprachen lernen ist übrigens nicht nur etwas für junge Leute! Es gibt viele Angebote 40 plus und 50 plus.

Interesse? Infos gibt es hier.

TIPP DER WOCHE

Georgien - Den Hohen Kaukasus und das Schwarze Meer entdecken - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
GEORGIEN
Termin:
04.06.2020 - 11.06.2020
Preis:
ab 1385 € pro Person

Lassen wir uns von einem Land der vielseitigsten Kulturen überraschen. Georgien wartet mit einer reichen Geschichte, historischen Sehenswürdigkeiten und einer atemberaubenden Landschaft auf. Das Land war dank seiner günstigen geographischen Lage seit jeher eine Verbindung zwischen Europa und Asien. Dieser besonderen Lage an bedeutenden Verkehrswegen, zu denen auch die Seidenstraße gehörte, verdankte Georgien auch seinen Reichtum. Kulinarisch ist Georgien vor allem für seine aromatische Küche und erlesenen Weine bekannt.

1. Tag – 04.06.2020 (Do): Flug nach Georgien (A)
Am Morgen geplant Flug nach Tifl is, der georgischen Hauptstadt. Nach der Landung
werden wir von unserer Reiseleitung empfangen und zum Hotel begleitet. 30 km (3 ÜN)

2. Tag – 05.06.2020 (Fr): Stadtbesichtigung Tifl is (F, A)
Nach dem Frühstück erkunden wir Tifl is. Die bezaubernde Stadt ist eine gelungene
Mischung aus europäischen Bauelementen und Merkmalen historischer georgischer
Architektur. Die Metekhi Kirche (12.13. Jh.) liegt auf einer Anhöhe mit einem herrlichen
Blick auf die Altstadt. Wegen der Lage neben der königlichen Residenz diente sie einst
auch als Gefängnis, Festungsanlage und Theater und ist ein gutes Beispiel für die typische Kreuzkirchen-Architektur. Die heilenden Eigenschaften des Mineralwassers der naheliegenden warmen Schwefelbäder sind seit der Gründung von Tifl is bekannt. Das Wasser enthält Wirkstoffe, die Knochen, Nerven und Hautkrankheiten heilen. Die Sioni-Kathedrale ist nach dem Berg Zion in Jerusalem benannt und war lange Jahre Sitz des georgisch-apostolischen Patriarchen. Erbaut wurde sie im 6. Jh. und gilt bis heute als eine der heiligsten Stätten der georgischen Kirche. Mit dem Besuch der Synagoge von Tifl is, erbaut zu Beginn des 20. Jh., lernen wir ein bewundernswertes Bauwerk des Eklektizismus kennen. Weiter führt unser Weg zur Antschitschati-Basilika, einer
unscheinbaren, doch der ältesten Kirche von Tifl is. Von der heute als Ruine über der
Altstadt liegenden Festung Narikhala aus gewinnen wir einen wunderschönen Blick auf Tifl is, bevor wir abschließend einen Bummel über die Rustavelistraße machen, DIE Straße von Tifl is. 30 km

3. Tag – 06.06.2020 (Sa): Weinregion Kachetien (F, M)
Heute besuchen wir die fruchtbarste Region Georgiens – Kachetien. Diese Gegend gilt
als Wiege des Weinbaus und ist für ihre Weinproduktion berühmt. In der üppigen Tallandschaft wurden unter strahlender Sonne und durch harte Arbeit rund 500 Rebsorten kultiviert. Zunächst fahren wir weit in das Tal hinein und lernen das
Bodbe-Kloster kennen. Die Basilika des Klosters wurde der Legende nach auf dem Grabmal der Heiligen Nino errichtet, das Kloster ist ein traditioneller Wallfahrtsort der georgisch-orthodoxen Kirche. Das nahegelegene Sighnaghi b e s t i c h t durch eine
wunderschöne Altstadt mit Gebäuden aus dem 17. und 18. Jh.. Ein Spaziergang durch die Gassen oder auf der Befestigungsmauer mit einem bei gutem Wetter
atemberaubenden Blick auf das Alazani-Tal und die Gipfel des Hohen Kaukasus ist mehr als lohnenswert. Unser Mittagessen nehmen wir auf einem Weingut ein, wo wir auch guten, georgischen Wein probieren. Denn die Geschichte, Kultur und Lebensweise
der Georgier sind im georgischen Wein verkörpert! Danach besuchen wir den
Tsinandali-Gutshof aus dem 19. Jh.. Zu besichtigen gibt es einen Park im englischen Stil und einen jahrhundertealten Weinkeller. Abschließend besuchen wir die Alawerdi-Kathedrale. Das Kloster wurde ursprünglich bereits im 4. Jh. von Ioseb Alawerdeli
gegründet. Schon im 11. Jh. wurde eine neue, größere Klosterkirche errichtet. Dieses
Gebäude ist noch heute eine Hauptkirche der Anlage und unter dem Namen „Alawerdi
Dom“ bekannt. 300 km

4. Tag – 07.06.2020 (So): Es geht in den Hohen Kaukasus (F, A)
Am Morgen starten wir in Richtung Mzcheta, eine der ältesten Städte Georgiens. Die Hauptstadt des alten georgischen Königreichs „Iberia“ steht auf der Liste des Weltkulturerbes der U N E S C O und ähnelt dank ihrer archäologischen und historischen
Denkmäler einem bewohnten Museum. Wir besuchen die Dschwari-Kirche (6.7. Jh.) – ein Meisterwerk aus frühmittelalterlicher Zeit, hoch über der Stadt gelegen und mit einem schönen Blick über die beiden Flüsse Aragwi und Kura. Danach sehen wir die Swetizchoweli Kathedrale, übersetzt bedeutet dies „Kathedrale der lebensspendenden
Säule”. Sie gilt als heiliger Ort, da hier der Legende nach das Gewand Christis begraben liegt. Um die hohen Gipfel, die tosenden Flüsse und die Lebensart im nördlichen Georgien zu erleben, werden wir auf dem Weg in denHohen Kaukasus die sog. georgische Heeresstraße entlangfahren. Wir besichtigen hier die mittelalterliche Burganlage von Ananuri. Weiter geht es, hinein in den Kaukasus nach Gudauri. 130 km (2 ÜN)

5. Tag – 08.06.2020 (Mo): Kasbek (F, A)
Der Kasbek ist der dritthöchste und gleichzeitig einer der bedeutendsten Gipfel in Georgien. Seine weiße, unberührte Schönheit, von den Strahlen der Sonne umhüllt, erfüllt fast den ganzen Horizont. Uns erwartet ein spannender Tag: zu Fuß und in Geländewagen machen wir uns auf den Weg zur Dreifaltigkeitskirche von Gergeti. Die Kirche wurde im 14. Jh. gebaut und passt sich in das Gipfelpanorama wie ein Geschenk der Natur ein. Das Wandern durch die Klosteranlage wird etwas mehr als eine Stunde in Anspruch nehmen und immer wieder faszinierende Blicke in die Gipfelwelt freigeben. Am Nachmittag kommen wir nach Gudauri, unseren Hotelstandort, zurück. 80 km

6. Tag – 09.06.2020 (Di): Georgische Geschichte (F, A)
Wir verlassen die gewaltige Bergregion und gelangen heute nach Zentralgeorgien. Auf
dem Weg zu unserem Tagesziel Kutaissi werden wir Gori, den Geburtsort von Josef Stalin, besuchen. Hier sehen wir das Stalinmuseum, sein Geburtshaus und seinen Privateisenbahnwaggon. Die Höhlenstadt Uplisziche liegt nicht weit entfernt, am nördlichen Ufer des Mtkwari. Die bis in hellenistische Zeit zurückgehende Bausubstanz zeugt von zahlreicher Handelsbevölkerung an einer Route der Seidenstraße. Seit dem 18. Jh. ist die Höhlenstadt stumme Zeugin der Vergangenheit, von ihren Bewohnern
verlassen. Nach Ankunft in Kutaissi Hotelbezug und Abendessen in einem Restaurant.
330 km (1 ÜN)

7. Tag – 10.06.2020 (Mi): Das Schwarze Meer erwartet uns (F, A)
Bevor wir Kutaissi verlassen, besuchen wir einen richtigen Bauermarkt! Hier haben wir
Kontakt zur Bevölkerung, die lautstark und lachend eigene Produkte wie Gewürze, Obst,
Gemüse und Käse anbietet. In der Stadt besichtigen wir die Bagrati-Kathedrale. Ursprünglich bereits im 11. Jh. erbaut und Grabstätte einiger georgischer Könige, ist das heute rekonstruierte Bauwerk von der UNESCO-Welterbeliste gestrichen worden. Mit dem Kloster Gelati, aus der etwa gleichen Epoche, erleben wir einen Gebäudekomplex,
der aus der Hauptkirche, der Georgs- und der Nikolauskirche sowie dem Glockenturm
und dem Akademiegebäude besteht und heute aktiv unter UNESCO Weltkulturschutz steht. Das Kloster war Sitz berühmter Kunsthandwerkstätten und einer wissenschaftlichen Akademie. Nach der Besichtigung fahren wir nach Batumi ans Schwarze Meer. Batumi ist eine der ältesten Städte Georgiens, bereits seit dem dritten Jahrhundert vor Christus bewohnt. Es wurde in griechischen und römischen Quellen als einer der Haupthäfen des Schwarzen Meeres erwähnt. Am Ortseingang befi ndet sich
der Botanische Garten, wo wir in mediterranem Klima Pflanzen der gesamten Erde unter idealen Bedingungen bestaunen und immer wieder einen wunderbaren Blick auf das offene Meer erleben können. Vor dem Abschiedsessen können wir ein wenig an der Uferpromenade fl anieren. 160 km (1 ÜN)

8. Tag – 11.06.2020 (Do): Rückfl ug nach Deutschland (F)
Geplant morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. 15 km


Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.
An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F= Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen)

  • Flug mit Turkish Airlines München – Tifl is, zurück von Batumi nach München in der Economy-Class (jeweils via Istanbul)
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand Juli
    2019: 234 EUR)
  • 7 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (6 Abendessen,1 Mittagessen lt. Programm)
  • 1 Weinverkostung
  • 1 Flasche Wasser/Tag
  • Besichtigungen, Ausfl üge, Eintrittsgelder und Transfers in einem  landestypischen Bus lt. Programm
  • Fahrt zur Gergeti-Kirche
  • Tag 5 in geländegängigen Fahrzeugen
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Auf Wunsch: RV-Storno-& Reiseschutz – OHNE Selbstbehalt & zum Vorzugspreis*) Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung,
    Reise-Unfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Notfall-Versicherung,
    Reisegepäck-Versicherung - alle Versicherungen ohne Selbstbehalt
  • oder nur RV-Reiserücktritt mit 20% Selbstbehalt*)
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München


Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

Mindestteilnehmerzahl:  21 Personen
Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das
Recht vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

*) Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen RV Touristik und der Hanse-Merkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (Storno- & Reiseschutz oder nur Reiserücktritt) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung, kann aber auf ausdrücklichen Wunsch abgewählt werden. Wir empfehlen den RV-Storno- & Reiseschutz.

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Georgien benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass, der auf Wunsch den Einreisebehörden vorzulegen ist. Angehörige anderer Staaten bzw. für Doppelstaatsbürgerschaften bitten wir vor Buchung mit uns Kontakt aufzunehmen. Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll- und
Devisenbestimmungen selbst verantwortlich.

Gesundheit und Impfungen:
Grundsätzlich sollten die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes überprüft und ggf. aufgefrischt werden. Bitte kontaktieren Sie rechtzeitig vor Abreise Ihren Hausarzt. Weitere Hinweise fi nden Sie auch unter www.fi t-for-travel.de.

Klima:
Durch die beträchtlichen Höhenunterschiede ist das Klima in Georgien sehr variabel. Zwar liegt das Land geographisch in einem subtropischen Gebiet, doch vor allem die Hochgebirge sorgen für starke Temperaturschwankungen. In den tieferen Gebieten sind
Temperaturen von über 30 °C und mehr in den Sommermonaten keine Seltenheiten, im Gegensatz sind die Winter sehr kalt mit Schneefall und Winterstürmen. Die besten Monate für eine Reise sind die Monate Mai bis Oktober, wobei der Herbst (September –
Oktober) als die schönste Jahreszeit gilt.

Reisebedingungen:
Es gelten die Reisebedingungen der RV Touristik. Die Reise ist i.d.R. nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Wir bitten um Rücksprache im Einzelfall. Weitere Hinweise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neue Erlebnisse und Eindrücke zu gewinnen – genießen Sie es und vergleichen
Sie bitte nicht alles mit den Verhältnissen in Deutschland.

Reiserücktritt:
Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Gesamtpreis fällig: bis 60. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises, ab 59. bis 46. Tag vor Reisebeginn: 35 % des Reisepreises; ab 45. bis 31. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises; ab 30. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 65 % des Reisepreises; ab 14. bis 8. Tag vor Reisebeginn: 80 %
des Reisepreises; ab 7. bis 1 Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises; am Abreisetag bzw. bei no show: 90 % des Reisepreises.

Zahlung des Reisepreises:
Mit Buchung wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie:
Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Zeitpunkt der Drucklegung (Juli 2019). Eine Nachbelastung eventueller Erhöhungen im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien müssen wir uns vorbehalten. Die Angaben im Leistungsteil geben den Versicherungsschutz nur zum Teil wieder. Die maßgeblichen Versicherungsbedingungen und Tarifbeschreibungen fi nden Sie unter
www.rv-touristik.de/versicherung/bedingungen

Ombudsmann:
Sollten Sie mit einer Versicherungsleistung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte direkt an die HanseMerkur. Weitere Schlichtungsversuche können im Anschluss an folgende Schlichtungsund Beschwerdestellen gerichtet werden:  Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin Tel.: 0800 3696000,
E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

REISEVERANSTALTER: RAIFFEISEN- UND VOLKSBANKEN TOURISTIK GMBH
Amalienstraße 9b – 11, 80333 München, Tel. 089 28684800, E-Mail: service@rv-touristik.de, www.rv-touristik.de

Unterkünfte Georgien

Details
  • Pro Person im Doppelzimmer mit RV-Storno-
    1421 €
  • Pro Person im Einzelzimmer mit inkl. RV-Reiserücktritt mit 20 % SB
    1730 €
  • Pro Person im Einzelzimmer mit RV-Storno-
    1766 €
  • Pro Person im Doppelzimmer inkl. RV-Reiserücktritt mit 20 % SB
    1385 €

Unterkünfte Georgien

Alle Übernachtungen finden in Hotels der guten Mittelklasse statt.


 

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK