Reisefinder

 
 
Reisekalender

Schloss Fürstenstein

Die Ferienwohnungen sind nicht mehr im Besitz des BLLV und können nicht mehr über den Reisedienst gebucht werden. Interessenten wenden sich bitte an Frau Farcas: E-Mail: i.farcas(at)schloss-fuerstenstein.de oder
Tel.: +49 8652 /2235

TIPP DER WOCHE

Armenien – unterwegs im Kaukasus - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
ARM2019
Termin:
25.08.2019 - 02.09.2019
Preis:
ab 1359 € pro Person

Armenien – das ist ein weitgehend unbekanntes Land! Ein Gebirgsland im Kaukasus, abseits der herkömmlichen Reisepfade - uralt, steinig und zerklüftet. Das nationale Symbol der Armenier ist deshalb auch der biblische Berg Ararat, auf dem einst die Arche Noah gestrandet sein soll. Wussten Sie, dass Armenien als erster Staat das Christentum als Staatsreligion einführte? Armenien hat neben einmaligen Landschaften am Ararat oder im tiefen Kaukasus noch mehr zu bieten. Entdecken Sie auf dieser Rundreise jahrhundertealte Bauwerke, Klöster und malerische Dörfer dieses einzigartigen Landes.

1. Tag, So., 25.08.2019 München – Eriwan
Am Abend Flug von München nach Eriwan, der Hauptstadt Armeniens.

2. Tag, Mo., 26.08.2019 Eriwan
Ankunft am frühen Morgen und Transfer zu unserem Hotel. Nach dem ersten armenischen Frühstück unternehmen wir unsere Erkundungen in Eriwan. Zunächst genießen wir von einem Aussichtspunkt den Blick auf das Stadtpanorama und den Ararat. Ein Spaziergang durch das Zentrum zeigt uns die letzten Gebäude des „alten“ Eriwan. Daneben sind das besondere architektonische Ensemble am Platz der Republik, das Opernhaus, die blaue Moschee sowie die neu geschaffenen Kaskaden – Naherholung im Zentrum der Stadt – sehenswert. Matendaran, eine Aufbewahrungsstätte alter Handschriften und Miniaturen, wird uns beeindrucken. Hier werden einmalige armenische Handschriften auf Pergament und Papier, alte Archivalien sowie umfangreiche Sammlungen von Wiegendrucken aus verschiedenen Wissensbereichen aufbewahrt. Einen ruhigen Halt legen wir an der Gedenkstätte Tsitsernakaberd ein, welche an den Genozid an 1,5 Mio. Armeniern zu Beginn des 20. Jahrhunderts erinnert. Zum Abschluss steht ein Besuch bei einer Cognac-Fabrik an – eines der bekanntesten Produkte des Landes. Natürlich probieren wir … (1ÜFMA)

3. Tag, Di., 27.08.2019 Khor Virap – Noravank – Areni Weingut – Zorats Karer – Goris
Heute geht es zum Kloster Khor Virap. In diesem Kloster war der Legende nach Grigor Lusavorich 13 Jahre ohne Essen in einem Verlies eingesperrt und wurde nach seiner Befreiung der erste Patriarch der armenischen-apostolischen Kirche. Das Kloster liegt auf einer kleinen Anhöhe und bietet einen einzigartigen Ausblick auf den Berg Ararat. Weiter geht die Fahrt durch imposante Schluchten bis zu dem auf steilen, roten Klippen gebauten Kloster Noravank aus dem 13. Jahrhundert – ein Kleinod armenischer Baukunst. Wir legen einen kurzen Zwischenstopp in Areni ein, dem „schönsten“ Dorf Armeniens und nehmen an einer Weinprobe teil. Weiter geht es über den Selim Pass mit spektakulären Ausblicken in tiefe Schluchten. Unterwegs legen wir einen kurzen Zwischenstopp bei einer Karawanserei ein, denn Armenien war Teil der Seidenstraße vom Nahen Osten nach China. Auf ca. 2.000 Metern über Meereshöhe erreichen wir schließlich den Sevansee, die „Blaue Perle Armeniens“. Hier, in der Sommerfrische der Einwohner von Eriwan, verbringen wir die kommende Nacht. (2ÜFM)

4. Tag, Mi., 28.08.2019 Sevansee – Noratus und Hayrivank
Am Morgen besuchen wir das mittelalterliche Gräberfeld von Noratus. Hier lässt sich eindrucksvoll eine 2000 Jahre alte Begräbniskultur betrachten und wir erhalten wertvolle Informationen zu den Chatscharen, den typisch armenischen Gedächtnissteinen. Anschließend kehren wir an das westliche Seeufer zurück und besuchen Kloster Hayvirank, das auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblickt und von wo sich ein wunderbarer Blick über den See bietet. Am Nachmittag steht eine Bootsfahrt auf dem See auf dem Programm. (FM)

5. Tag, Do., 29.08.2019 Haghartsin – Sanahin & Haghpat
Nach dem Frühstück fahren wir entlang des Sevansees, einem der schönsten und höchstgelegenen Süßwasserseen der Erde. Wir verlassen die Region um den See und gelangen in die waldreiche Tawusch-Region um Dilijan, die oft als „armenische Schweiz“ bezeichnet wird. Hier, in diesem grünen Paradies, hat sich Dilijan entwickelt, bekannt durch Künstler, Komponisten und Regisseure. Hier besichtigen wir das Kloster Hagharzin, das von der Stadt und ihren Bewohnern isoliert in einem schönen und dichten Wald liegt. Weiter geht es in die Gegend um die georgisch-armenische Grenze, um die beiden Klöster Haghpat und Sanahin zu besuchen. Beide Anlagen sind Denkmäler des UNESCO-Weltkulturerbes und sind Meisterstücke mittelalterlicher armenischer Klosterbauweise. Hotelübernachtung in Eriwan. (4ÜFM)

6. Tag, Fr., 30.08.2019 Garni – Geghard – Eriwan

Wir fahren aus Eriwan heraus und erreichen Garni, die einstige Sommerresidenz der armenischen Könige. Bei jüngeren Ausgrabungen wurde ein römisches Badehaus mit Mosaikfußboden entdeckt. Faszinierend ist vor allem die Lage des Tempels, ausgesetzt auf einem Felssporn über einem tief eingeschnittenen Tal. Die Mittagspause bringt uns eine Spezialität des Landes nahe: Wir sind dabei, wenn „Lavasch“, das traditionelle Fladenbrot, gebacken wird. Die fast vollständig erhaltene Klosteranlage von Geghard aus dem 13. Jahrhundert zählt ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe. Geghard ist der Name der „heiligen Lanze“, welche Jesus bei der Kreuzigung in die Seite gestoßen wurde. Neben historischen Fakten werden wir aber auch von musikalischen Klängen emotional berührt: für uns wird in der Klosterkirche eine kleine Präsentation von liturgischen Gesängen aufgeführt. (FM)

7. Tag, Sa., 31.08.2019 Ashtarak, Amberd und Saghmosavank

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ashtarak, eine der ältesten Städte Armeniens, um die Kirche Karmravor zu besichtigen. Sie ist eine der kleinsten pan-armenischen Kirchen, aber voller Atmosphäre. Als nächstes steht die Festung Amberd auf dem Programm, die aus dem 9. Jahrhundert stammt und in einer Höhe von 2.300 m liegt. Die Festung liegt mächtig auf einem Felsvorsprung, der von den Flüssen Amberd und Arkhaschen geformt wurde. Schlusspunkt des Tages ist der Besuch der mittelalterlichen Kirche Saghmosavank, die an der atemberaubend tiefen Schlucht von Ashtarak liegt. (FM)

8. Tag, So., 01.09.2019 Die Armenische Apostolische Kirche

Morgens besuchen wir den traditionellen Kunsthandwerksmarkt in Vernisaj. Weiter geht es nach Edschmiatsin. Der Name bedeutet so viel wie „Ankunft des Messias“. Wir machen Visite in der Kathedrale, deren Ursprünge in das 4. Jahrhundert zurückreichen. Das zugehörige Museum zeigt uns historische und reiche liturgische Gegen- stände. Der Besuch der Hripsime-Kirche aus dem 7. Jahrhundert macht uns mit dieser aus dem julisch-claudischen Kaiserhaus stammenden Märtyrerin bekannt. Zvartnots begeistert seine Besucher! Die Ruinen geben uns aber einen beeindruckenden Einblick auf das sich ehemals in die Höhe schwingende Bauwerk, ein Meisterstück der heimischen armenischen Architektur. Zusammen mit den Kirchen von Edschmiatsin ist Zvartnots seit dem Jahr 2000 UNESCO-Weltkulturerbe.(FA)

9. Tag, Mo., 02.09.2019: Rückflug nach München
Nach einer kurzen Nacht geht es sehr früh am Morgen zurück nach München.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug mit Austrian Airlines München – Eriwan und zurück in der Economy-Klasse
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand Juli 2018: EUR 199,-)
  • Übernachtungen in Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse:
  • 6 Übernachtungen vom 25. – 27.08.2019 und 29.08. – 01.09.2019 im Hotel Royal Plaza, Eriwan www.royalplaza.am/
  • 2 Übernachtungen vom 27. – 29.08.2019 im Hotel Harsnaqar, Sevan www.harsnaqarhotel.am/en/ (Hoteländerungen vorbehalten)
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück, 6 x Mittagessen (in lokalen Restaurants oder Familien), 2 x Abendessen
  • Ausflüge, Besichtigungen und Transfers in einem landestypischen Bus lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm, darunter eine Cognac-Probe, eine Weinverkostung, eine musikalische Vorführung im Kloster Geghard und eine Schifffahrt auf dem Sevansee
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • RV-Storno- & Reiseschutz (Reiserücktrittskosten-, Reisabbruch-, Reise-Unfall-, Reisekranken-, Notfall- und Reisegepäck-Versicherung) – alle Versicherungen OHNE Selbstbehalt &zum Vorzugspreis* oder nur RV-Reiserücktrittskosten versicherung mit 20% Selbstbehalt*
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München

* Mit Buchung der Reise treten Sie in einen Gruppenversicherungsvertrag
zwischen RV Touristik und der HanseMerkur Reiseversicherung AG ein, da Ihre Reise eine obligatorische Versicherung (Storno- & Reiseschutz oder nur Reiserücktritt) enthält. Die Versicherung ist ein fester Bestandteil der Buchung, kann aber auf ausdrücklichen Wunsch abgewählt werden. Wir empfehlen den RV-Storno- & Reiseschutz. Die Angaben im Leistungsteil geben den Versicherungsschutz nur zum Teil wieder. Die maßgeblichen Versicherungsbedingungen und Tarifbeschreibungen finden Sie unter www.rv-touristik.de/versicherung/bedingungen.

Teilnehmerzahl:

Min. 16 – max. 31 Personen

Information zu Reisedokumenten:

EU-Staatsangehörige können visumfrei nach Armenien einreisen und sich bis zu 180 Tage pro Kalenderjahr im Land aufhalten. Die Visafreiheit gilt für sämtliche Reisezwecke. Die Einreise muss unbedingt mit einem gültigen Reisepass erfolgen, die Vorlage eines Personalausweises ist nicht ausreichend. Angehörige anderer Staaten bzw. für Doppelstaatsbürgerschaften bitten wir, vor Buchung mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ombudsmann: Sollten Sie mit einer Versicherungsleistung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte direkt an die,HanseMerkur. Weitere Schlichtungsversuche können im Anschluss an folgende Schlichtungs- und Beschwerdestellenm gerichtet werden: Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin Tel.: 0800 3696000,
E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

Reiseveranstalter:
RV Touristik GmbH, Amalienstraße 9b – 11, 80333 München
Tel. 089 28684800

Unterkünfte Armenien

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer ohne Reiseversicherung
    1359 €
  • Pro Person im Doppelzimmer inkl. RV Reiserücktritt mit SB
    1395 €
  • Pro Person im Doppelzimmer inkl.RV Storno- und Reiseschutz ohne SB
    1431 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer ohne Reiseversicherung
    1577 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer inkl. RV Reiserücktritt mit SB
    1613 €
  • Pro Person im Einzelzimmer inkl. RV Storno- und Reisschutz ohne SB
    1649 €

Unterkünfte Armenien

Übernachtungen in Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse:
 

6 Übernachtungen vom 25. – 27.08.2019 und 29.08. – 01.09.2019 im Hotel Royal Plaza, Eriwan
www.royalplaza.am/


2 Übernachtungen vom 27. – 29.08.2019 im Hotel Harsnaqar, Sevan
www.harsnaqarhotel.am/en/
(Hoteländerungen vorbehalten)

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK